Videospieldesign: Wichtige Überlegungen für Entwickler

Gaming hat sich zu einer der beliebtesten Unterhaltungsformen der Welt entwickelt. Die Videospielbranche ist ein Multi-Milliarden-Dollar-Geschäft und wächst jedes Jahr weiter. Die Veröffentlichung neuer Spiele und Spielekonsolen hat das Interesse sowohl an der Entwicklung neuer Spiele als auch am Spielen bestehender Titel erhöht. Bei so vielen Menschen, die sich für Spiele interessieren, ist es für Entwickler sinnvoll, darüber nachzudenken, wie sie ihre Spiele von der Masse abheben können, indem sie sich auf bestimmte Elemente konzentrieren, die Spieler aller Bevölkerungsgruppen ansprechen.

Die Kunst und Wissenschaft des Spieledesigns

Game Design ist eine Mischung aus Kunst und Wissenschaft. Es reicht nicht aus, nur Künstler zu sein; Sie müssen auch die Wissenschaft des Spieledesigns verstehen. Schließlich macht es keinen Sinn, ein großartig aussehendes Spiel zu entwickeln, wenn sich herausstellt, dass niemand es spielen möchte!

Ein guter Spieledesigner versteht die menschliche Psychologie und weiß, wie sich Menschen in verschiedenen Situationen verhalten. Sie wissen, was uns glücklich (oder traurig) macht und wie wir Entscheidungen auf der Grundlage unserer Emotionen oder instinktiven Reaktionen treffen. Spieledesigner nutzen dieses Wissen, um Erlebnisse zu schaffen, die allen Beteiligten Spaß machen: Den Spielern bereitet das Spielen Freude, während Entwickler Freude daran haben, etwas Erfolgreiches zu erschaffen, das Einnahmen bringt. Wenn Sie sich für die 3D-Spielmodellierung als Teil des Spieledesigns interessieren, können Sie mehr darüber erfahren unter https://kevurugames.com/game-art/3d-game-modeling/. Diese Ressource bietet wertvolle Einblicke in die Kunst und Wissenschaft der 3D-Spielmodellierung.

Konzeptualisierung und Spielideen

Wenn Sie eine Spielidee entwickeln, sollten Sie über drei Dinge nachdenken:

  • Wie man eine Spielidee entwickelt.
  • So konkretisieren Sie Ihr Konzept in etwas Spielbares.
  • Welche Art von Spiel möchten Sie erstellen und wie wird es in der realen Welt funktionieren (dh welche Funktionen sind für Ihr Konzept wichtig)?

Der erste Schritt besteht darin, herauszufinden, welche Art von Erfahrung die Spieler mit Ihrem Spiel machen sollen. Möglicherweise haben Sie eine Idee, die auf den ersten Blick großartig klingt, aber als fertiges Produkt nicht wirklich gut funktioniert, wenn man sie aus allen Blickwinkeln betrachtet. Sie müssen sicherstellen, dass das von Ihnen gewählte Konzept in den Rahmen dessen passt, was mit dem Strom möglich ist Technologie und macht den Spielern gleichzeitig so viel Spaß, dass sie mehr als nur eine Spielsitzung wollen!

Spielmechanik und Gameplay

Spielmechaniken sind die Regeln Ihres Spiels. Wenn Sie ein Videospiel entwerfen, ist es wichtig zu verstehen, was ein gutes Gameplay ausmacht und wie verschiedene Elemente zusammenarbeiten können, um den Spielern ein unterhaltsames Erlebnis zu bieten. Gameplay bezieht sich auf das tatsächliche Spielen eines Spiels. Dazu gehören Dinge wie die Interaktion mit anderen Spielern oder NPCs (Nicht-Spieler-Charakteren), das Sammeln von Gegenständen im Spiel und deren Verwendung als Teil von Strategien usw.

Spielmechaniken dienen verschiedenen Zwecken: Sie bieten den Spielern Herausforderungen; Sie erhöhen die Komplexität, sodass das Gameplay nicht zu einfach wird. Sie tragen dazu bei, dass die Spieler bei der Sache bleiben, indem sie sie in Situationen zwingen, in denen sie strategisch denken müssen, anstatt das zu tun, was ihnen in den Sinn kommt. Schließlich zwingen gute Spielmechaniken die Spieler aus ihrer Komfortzone und sind dennoch fair genug, sodass jeder die gleichen Erfolgschancen hat, basierend auf seinem Können und nicht nur auf Glück (was insgesamt weniger Spaß bedeuten könnte).

Während Sie sich mit der Gestaltung Ihres Spiels befassen, ist es wichtig, dass Sie sich eine Reihe wichtiger Videospielfragen stellen, um sicherzustellen, dass Ihre Spielmechanik auf dem richtigen Weg ist. Diese Fragen können Aspekte umfassen wie „Ist das Spiel herausfordernd, aber nicht frustrierend?“ oder „Passt die Mechanik zur Geschichte und Welt des Spiels?“ und mehr. Die richtige Beantwortung dieser Fragen ist ein wichtiger Schritt zur Verfeinerung und Perfektionierung Ihres Spiels.

Charakter und Weltdesign

Beim Spieldesign geht es beim Charakter- und Weltdesign darum, eine Geschichte sowie einen Rahmen für die Handlung dieser Geschichte zu schaffen. Charakter- und Weltdesign können auch als Teil des Leveldesigns betrachtet werden, da es darum geht, ein Erlebnis zu schaffen, mit dem der Spieler interagieren kann.

Beim Charakterdesign geht es in der Regel darum, einen Avatar zu erstellen, der Ihren Spieler repräsentiert. Dabei kann es sich um eine tatsächliche Person oder etwas ganz anderes (z. B. ein Tier) handeln. Das Wichtigste dabei ist, dass sie das Gefühl haben, nicht nur eine weitere Figur in dieser virtuellen Welt zu sein, sondern jemand Besonderes, der wichtiger ist als andere, weil sie vom Spieleentwickler speziell für Sie entwickelt wurden!

Visuals, Grafiken und Kunststil

Visuals und Grafiken sind ein wichtiger Bestandteil von Spielen. Sie helfen dabei, die Geschichte zu erzählen, eine Stimmung zu erzeugen und den Ton des Spiels festzulegen. Der Kunststil Ihres Spiels sollte mit seiner Spielmechanik übereinstimmen; Wenn Sie beispielsweise an einem FPS (Ego-Shooter) arbeiten, sollte Ihre Kunst realistisch, aber nicht hyperrealistisch sein, da es sinnvoll wäre, wenn in einer solchen Umgebung Blutspritzer an den Wänden zu sehen wären, wenn jemand stirbt.

Das Erscheinungsbild Ihres Spiels sollte auch für die Zielgruppe geeignet sein. Wenn Ihre Zielgruppe kleine Kinder oder Jugendliche sind, wird die Verwendung heller Farben wie Orange dafür sorgen, dass sie sich beim Spielen Ihres Spiels glücklich fühlen. Wenn sie dagegen Erwachsene sind, würde ihnen die Verwendung dunkler Farben wie Schwarz stattdessen ein intensives Gefühl vermitteln. Wählen Sie also mit Bedacht aus!

Spieleförderung und Marketing

Spieleförderung und -marketing sind für Spiele wichtig. Der Titel, das Cover und die Beschreibung eines Spiels tragen alle dazu bei, Spieler für Ihr Spiel zu gewinnen.

Das Gleiche gilt für Screenshots und Trailer. Diese können Ihnen dabei helfen, die Begeisterung für Ihren Titel zu wecken, bevor er überhaupt auf den Markt kommt, sodass die Leute es kaum erwarten können, ihn in die Hände zu bekommen, sobald er verfügbar ist!

Wie Sie sehen, gibt es beim Entwerfen eines Spiels viel zu bedenken. Es geht nicht nur darum, eine Idee zu entwickeln und diese umzusetzen. Es gibt auch viele andere Faktoren, die berücksichtigt werden müssen, bevor Ihr Spiel zur Veröffentlichung bereit ist. Wenn Sie sich jedoch jeden Tag die Zeit nehmen, über diese Punkte nachzudenken, sind Sie auf dem besten Weg, etwas Großartiges zu schaffen!

Hinterlasse einen Kommentar